Gründerfoto Moldsonics GmbH mit den drei Gründern

Letzte Woche war es nun endlich so weit. Nach vielen Monaten bzw. Jahren der Vorarbeit haben wir die Moldsonics GmbH offiziell gegründet. Die Verträge sind unterschrieben, die Tinte ist trocken und das Team motiviert mehr denn je. Ein weiterer wichtiger Schritt, der uns unserem Ziel näher bringt, die Ultraschallsensorik in der Kunststoffbranche zu etablieren.

Ein kurzer Rückblick: Die Grundsteine zur Ultraschallsensorik wurden bereits 2010 mit den Forschungsarbeiten von Bernhard Praher im Spritzgießbereich gelegt. Durch intensive Forschungstätigkeiten konnte das enorme Potenzial dieser Messmethode bewiesen werden. Mehrere Publikationen, Patente sowie Preise folgten. Unter anderem waren wir 2015 Finalist des renommierten Houskapreis. 2017 wurde der Drang die Sensorik zu kommerzialisieren immer größer, weshalb 2017 beim Edison – Der Preis eingereicht wurde. Das sehr positive Feedback sowie die Prämierung mit dem Preis in Silber verlieh unserem Vorhaben nochmals starken Rückenwind. Mit der darauffolgenden Aufnahme in das Spin-off Fellowship der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) konnten wir dann letzte technische Hürden meistern sowie erste Konzepte für die Umsetzung ausarbeiten.

Aktuell befinden wir uns im Scale-up Programm von tech2b, womit wir einen starken Partner für den Aufbau unseres Unternehmens im Boot haben. Die Sensorik wird gerade bei Pilotkunden auf Herz und Nieren getestet und weiter verbessert. Ende des Jahres soll die erste kommerzielle Ultraschallsensorik für die Kunststoffbranche erhältlich sein.

Die Gründer Bernhard Praher, Klaus Straka und Thomas Mitterlehner sagen ganz laut DANKE an alle, die uns auf diesen Weg begleitet und unterstützt haben!

Auf weitere erfolgreiche Jahre!

 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Wir versenden keine Spam-Nachrichten. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen für weitere Informationen.